STADTRADELN 2024 mit Kommunen-Challenge: In welcher Stadt oder Gemeinde werden pro Kopf die meisten Kilometer erradelt?

19. April 2024, 15:10Meldungen

Ein Parklet mit Fahrrad-Servicestation (Symbolbild) (c) Axel Hindemith

Es geht wieder los! STADTRADELN 2024 steht in den Startlöchern. Vom 18. Mai bis zum 7. Juni heißt es wieder, 21 Tage lang so viele Kilometer wie möglich mit dem Fahrrad zurückzulegen. In diesem Jahr steht bei einer Kommunen-Challenge ganz besonders die Frage im Mittelpunkt: In welcher der elf Städte und Gemeinden im Kreis Siegen-Wittgenstein werden im Durchschnitt pro Kopf die meisten Kilometer erradelt?

Alle Informationen und den Link zur Anmeldung gibt es unter kreissiwi.de/stadtradeln. Jeder der mitmachen will, kann entweder ein eigenes Team gründen oder einem bestehenden Team beitreten. Nur „alleine radeln“ geht nicht. Deshalb gibt es auch in allen Kommunen je ein „Offenes Team“ für jedermann.

Mit fast 700.000 geradelten Kilometern und mehr als 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden im vergangenen Jahr neue Rekorde für Siegen-Wittgenstein aufgestellt. 2024 sind der Kreis und die elf Städte und Gemeinden zum vierten Mal dabei. Und auch diesmal gibt es wieder einen Wettbewerb. „In den vergangenen Jahren haben wir spannende Kopf-an-Kopf-Rennen erlebt, wenn man die geradelten Kilometer pro Einwohner in unseren elf Städten und Gemeinden betrachtet“, sagt Landrat Andreas Müller: „Deshalb haben wir uns in diesem Jahr entschlossen, eine Kommunen-Challenge auszuloben: Die Stadt oder Gemeinde, in der pro Kopf die meisten Kilometer erradelt werden, gewinnt ein Parklet mit einer Fahrrad-Servicestation“, so der Landrat: „Deshalb gilt es in diesem Jahr für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ganz besonders intensiv für ihre Heimatkommunen in die Pedale zu treten!“

Der Siegerpreis, das Parklet, ist ein Stadtmöbel mit Sitzgelegenheit und einer Servicestation für Fahrräder, die kleinere Reparaturen oder auch das Aufpumpen von platten Reifen erlaubt. Das Parklet wird von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der AWO-Werkstatt in Netphen-Deuz in Handarbeit hergestellt werden. Die Gewinner-Kommune kann dann selbst entscheiden, wo das Parklet aufgestellt werden soll.

Das Auftaktwochenende von STADTRADELN fällt auch in diesem Jahr wieder mit KulturPur zusammen. Deshalb wird es am 18. Mai eine Sternfahrt mit vier geführten Touren zum Giller geben: ab Siegen, Kreuztal, Hilchenbach und Bad Laasphe. Für alle Radler steht auf der Ginsberger Heide eine kostenfreie Bike-Service-Station bereit. Zudem erhalten am Samstag, Sonntag und Montag jeweils die ersten 180 Radler, die mit dem Bike auf dem Giller ankommen, ein alkoholfreies Erfrischungsgetränk.

Zudem gibt es auch 2024 in allen Städten und Gemeinden wieder zahlreiche Veranstaltungen rund um das STADTRADELN – insgesamt 15 Aktionen. Diese finden Interessierte sowohl unter kreissiwi.de/stadtradeln als auch auf der deutschlandweiten Aktionsseite www.stadtradeln.de/kreis-siegen-wittgenstein.