Acht neue familienfreundliche Unternehmen in Siegen-Wittgenstein und Olpe: Ab sofort für neue Zertifizierungsrunde anmelden

30. Januar 2024, 09:37Meldungen

Auf den ersten Blick haben eine Apotheke, ein Baumarkt, ein Landgasthof und eine Steuerberatungsgesellschaft wenig gemeinsam – auf den zweiten Blick schon: Sie alle sind von den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe für ihre familienfreundliche Unternehmenskultur ausgezeichnet worden. Interessierte Unternehmen können sich ab sofort für eine neue Zertifizierungsrunde „Familienfreundliches Unternehmen“ bei der Regionalagentur der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe anmelden.

Gemeinsam mit sieben weiteren Unternehmen aus Siegen-Wittgenstein und Olpe wurde die Hagebaumarkt Bad Berleburg GmbH im letzten Jahr erstmalig als „familienfreundliches Unternehmen“ zertifiziert.

Beruf und Familie zu vereinbaren, ist nicht immer einfach. Leichter fällt es, wenn Arbeitgeber auf die Lebensumstände ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Rücksicht nehmen. Vor allem für junge Menschen, die sich gerade in der Karriereplanung befinden, ist es wichtig zu wissen, wie sie berufliche Arbeit und die sogenannte „Care Arbeit“ – wie Kinderbetreuung, Altenpflege und Hausarbeit – vereinbaren können.

Möglich wird das beispielsweise durch flexible Arbeitszeitmodelle, wie bei der HFB Steuerberatungsgesellschaft mbH aus Olpe. 27 von 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern arbeiten dort in Teilzeit, mit den anderen Beschäftigten wurden individuell auf die persönlichen Lebensumstände abgestimmte Arbeitszeitmodelle vereinbart. Bei der Hagebaumarkt Bad Berleburg GmbH können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unter anderem Arbeitstage flexibel tauschen und allen Beschäftigten steht in regelmäßigen Abständen ein langes Wochenende zur Verfügung. Beschäftigte in Elternzeit haben unter anderem die Möglichkeit, über einen Minijob wieder ins Berufsleben einzusteigen oder werden während der Elternzeit über eine Mitarbeiter-App durchgehend mit allen wichtigen Infos versorgt, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Einen großen Wert auf das Gesundheitsmanagement legt die Wichmann Brandschutzsysteme GmbH & Co. KG aus Attendorn. Die Beschäftigten und ihre Familienmitglieder können eine Sozial- und Gesundheitshotline nutzen, für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gibt es Ergonomie-Schulungen für ihre Büroarbeitsplätze, Massagen während der Arbeitszeit durch qualifiziertes Fachpersonal oder ein Langzeit-Arbeitszeitkonto, das die Beschäftigten eigenverantwortlich führen.

Über das Zertifikat

Mit dem Zertifikat „Familienfreundliches Unternehmen“ möchte die Regionalagentur der Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe Unternehmen Impulse für Beschäftigtenbindung und ein modernes Personalmanagement geben. Gleichzeitig dient es als öffentlichkeitswirksamer Wettbewerbsvorteil bei der Gewinnung von Fachkräften. In Siegen-Wittgenstein und Olpe sind bisher 50 Unternehmen ausgezeichnet worden.

Das Zertifikat richtet sich insbesondere an kleine und mittlere Unternehmen bis 250 Beschäftigte, jedoch auch größere Unternehmen können sich für die Zertifizierung bewerben. Ansprechpartnerinnen für interessierte Unternehmen sind Melanie Schreier vom Kreis Siegen-Wittgenstein (0271 333-1191, beschaeftigungsfoerderung@kreissiwi.de) und Dorothea Kuhl vom Kreis Olpe (02761-81396, d.kuhl@kreis-olpe.de)

Im Jahr 2023 zertifizierte Unternehmen

Erstmalig erhielten die folgenden Unternehmen das Zertifikat für zwei Jahre:

  • Christoph Bornebusch GmbH& Co. KG (Siegen), Optiflex GmbH (Siegen), Dr. Ing Kaupert GmbH (Erndtebrück), Hagebaumarkt (Bad Berleburg), HFB Steuerberatungsgesellschaft mbH (Olpe), Landgasthof Gut Ahe (Kirchhundem), Tracto-technik GmbH&Co.KG (Lennestadt), Wichmann Brandschutzsysteme GmbH& Co. KG (Attendorn)

Folgende Unternehmen wurden nach zwei Jahren re-zertifiziert:

  • GEB-Gesellschaft für Erziehungshilfe und Beratung mbH (Siegen), Bikar Metalle GmbH (Bad Berleburg), K-IS Systemhaus GmbH (Siegen), KUNKEL+Partner Ingenieure GmbH (Siegen), Brill+adloff GmbH (Lennestadt), Praxis Guntermann (Olpe), Martinus-Apotheke (Olpe), EEW-Group (Erndtebrück)

Folgende Unternehmen stellten sich drei Jahre nach der Re-Zertifizierung dem Re-Re-Zertifizierungsverfahren:

  • Aquatherm GmbH (Attendorn), MPC munschek process Consulting GmbH (Wenden), Caritasverband (Olpe)